alertawarenessbecome-a-memberbiocalendarclockclosecommunitycorporatecupemailentrancefacebookheartinstagraminternationalleafmake-a-donationmappinmenupawnpersonpolitical-tribuneproveg-iconquoterefreshsearchspread-the-wordtaste-platetwitterwagaworldmapyoutube

Das Fest der Liebe – auch für Tiere

Weihnachten ist das Fest der Liebe, eine Zeit, sich im Kreis der Liebsten zu besinnen. Wir können es kaum erwarten, den Weihnachtsbaum zu schmücken und Plätzchen zu backen. Wir freuen uns auf die ersten Schneeflocken und darauf, den Heiligen Abend mit anderen zu feiern.

Nur die Weihnachtsgans freut sich nicht auf die Feiertage. Rund 5 Millionen Gänse landen allein während der Weihnachtszeit in deutschen Bratöfen.1Berechnet auf Grundlage von: 2 954 Tonnen Gänsefleisch aus deutschen Schlachtungen. (2016). Online unter: https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/zdw/2016/PD16_51_p002pdf.pdf?__blob=publicationFile Die meisten von ihnen haben bis dahin weniger als 5 Monate gelebt.

Machen Sie Weihnachten zum Fest der Tierliebe – ProVeg zeigt Ihnen, wie es gehen kann.

Den Flyer können Sie unter versand@proveg.com bestellen.
ProVeg-Regionalgruppen wenden sich bitte an regionalgruppen@proveg.com.

Pflanzliche Alternativen für köstliche vegane Weihnachten

Es gibt zahlreiche gute Gründe, Gans und Ente (nicht nur) an Weihnachten zu verschonen. Wer sich dazu entschließt, vegane Weihnachten zu feiern und ein fleischfreies Menü zuzubereiten, kann sich aber trotzdem auf ein leckeres Festmahl freuen.

Das Weihnachtsgericht der Norddeutschen, Kartoffelsalat mit Würstchen, lässt sich beispielsweise leicht zu einer leckeren Veggie-Alternative umwandeln, indem die Würstchen durch pflanzliche ersetzt werden. Diese werden von zahlreichen Firmen angeboten und sind in Bioläden und Supermärkten erhältlich. Wer auf den Weihnachtsbraten nicht verzichten möchte, findet vor allem in Onlineshops eine große Auswahl an fleischfreien Alternativen. Mit Preiselbeersoße, Klößen und Rotkraut ist so schnell ein Festmahl gezaubert!

Richtig gewürzt können die tierfreundlichen Fleischalternativen locker mit der Weihnachtsgans mithalten. Und die freut sich, dass sie den Frühling noch erleben darf. So wird Weihnachten auch zum Fest der Tierliebe!

Auf der Suche nach einer passenden Geschenkidee

Das Fest der Liebe ist eine tolle Gelegenheit, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und den Liebsten mit einem Geschenk Danke zu sagen. Damit es auch ein Fest der Tierliebe wird, sollte beim Weihnachtseinkauf darauf geachtet werden, dass nur tierleidfreie Produkte unter dem Christbaum landen. Doch auch selbst gemachte vegan-vegetarische Weihnachtsgeschenke sind Ausdruck ganz besonderer Aufmerksamkeit und Individualität.

Quellen   [ + ]

1. Berechnet auf Grundlage von: 2 954 Tonnen Gänsefleisch aus deutschen Schlachtungen. (2016). Online unter: https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/zdw/2016/PD16_51_p002pdf.pdf?__blob=publicationFile
Top