Festlicher Nussbraten

Bildquelle: © Simon Smith
Dieser deftige Nussbraten besticht mit seinem wunderbar würzigen Geschmack. Ob zu Weihnachten, für besondere Anlässe oder einfach so: Der Nusskranz stiehlt den anderen Speisen auf dem Tisch die Show. Bereiten Sie den festlichen Nussbraten von Gaz Oakley doch einmal selbst zu.

Zutaten

Für: 6 Portionen

Für den Nussbraten:

  • 3 EL
    Olivenöl
  • 1
    rote Zwiebel fein gehackt
  • 1
    Stangensellerie fein gehackt
  • 2
    Knoblauchzehen fein gehackt
  • 1
    Lauchstange fein gehackt
  • 200 g
    Butternusskürbis geschält und Kerne entfernt, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 kleine
    Aubergine in kleine Würfel geschnitten
  • 60 g
    gegarte Maronen aus der Vakuumpackung, grob gehackt
  • ½ TL
    Piment gemahlen
  • ¼ TL
    Zimt gemahlen
  • 1 Zweig
    frischer Rosmarin davon die Blätter, fein gehackt
  • 10
    frische Salbeiblätter fein gehackt
  • Meersalz nach Belieben
  • Pfeffer nach Belieben
  • 1
    Bio-Orange davon Abrieb und Saft
  • 140 g
    gemischte Nusskerne etwa Paranüsse, Pistazien- und Walnusskerne
  • 165 g
    Kichererbsen aus der Dose
  • 45 g
    Semmelbrösel
  • 50 g
    getrocknete Cranberrys grob gehackt
  • 50 g
    getrocknete Aprikosen grob gehackt
  • 50 g
    getrocknete Tomaten grob gehackt
  • 3 EL
    Balsamicoessig
  • 1 EL
    weiße Miso-Paste
  • 3 EL
    Hefeflocken
  • 1 EL
    Marmite (pflanzliche Würzpaste)

Für die Cranberry-Orangen-Soße:

  • 75 g
    frische Cranberrys
  • ¼ TL
    Ingwer frisch gerieben
  • ¼ kleine
    Zimtstange
  • ¼
    Apfel etwa der Sorte Braeburn, geraspelt
  • 50 g
    Zucker
  • 60 ml
    Orangensaft frisch gepresst

Zubereitung

Für den Nussbraten:

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen und eine Kranzform mit 25 cm Durchmesser fetten. Wenn die Form keine Antihaftbeschichtung hat, muss sie zusätzlich mit Backpapier ausgelegt werden.
  2. Das Olivenöl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Zwiebeln, Sellerie, Knoblauch, Lauch, Kürbis, Aubergine und Maronen darin unter häufigem Rühren ein paar Minuten sautieren. Gewürze, Kräuter, etwas Salz und Pfeffer und den Abrieb sowie den Saft der Orange zufügen. Die Temperatur reduzieren und das Gemüse unter gelegentlichem Rühren 8–10 Minuten weiterdünsten, bis es zart ist und sich die Aromen richtig entfalten können.
  3. Inzwischen die Nusskerne im Standmixer mit der Impulsstufe zu Streuseln zerkleinern. Die Kichererbsen zufügen und mit ein paar Impulsen untermischen, aber nicht komplett fein mahlen. In den Topf füllen, die Semmelbrösel, Cranberrys, Aprikosen und Tomaten zufügen und sorgfältig unterrühren.
  4. Essig, Miso-Paste, Hefeflocken und Marmite untermischen und 3–4 Minuten sautieren, dann die Herdplatte abstellen.

Für die Cranberry-Orangen-Soße:

  1. Alle Zutaten für die Soße in einem Topf mit dickem Boden mischen und auf schwacher Stufe erhitzen. Abgedeckt 15 Minuten sanft köcheln lassen, dabei ab und an umrühren. Die Cranberry-Orangen-Soße auf dem Boden der vorbereiteten Kranzform verteilen.

Zum Schluss:

  1. Die Nusskern-Gemüsemischung darüber in die Form füllen und gleichmäßig verstreichen. So fest wie möglich in der Form andrücken. Die Oberfläche mit Alufolie abdecken und im vorgeheizten Ofen 30–35 Minuten backen.
  2. Den Braten in der Form leicht abkühlen lassen, wenn er aus dem Ofen kommt, dann auf eine Servierplatte stürzen. Den Nusskranz nach Belieben garnieren und servieren.

Gaz Oakley

Vegan Christmas

Über 70 wundervolle Rezepte für Weihnachten des Kult Avant-Garde Veganers

Unimedica 2018, 176 Seiten, 19,80 €

ISBN 978-3-96257-060-6

Probieren Sie ebenfalls

vegane Pasteten

Hauptgericht

Vegane Pasteten mit Gemüsefüllung

Quinoa-Dattel-Kugeln

Desserts Fingerfood Snacks

Quinoa-Dattel-Kugeln

Hirsebuletten

Fingerfood Gastro Snacks

Würzige Hirsebuletten mit Curry-Mayonnaise

Probieren Sie ebenfalls

Ceviche

Brunch Fingerfood Snacks Vorspeisen

Ceviche vegano

Gemüse-Wraps

Brunch Fingerfood Snacks Vorspeisen

Gemüse-Wraps

Apfelbrot

Brunch Frühstück Snacks

Veganes Apfelbrot

Tofu-Rührei

Brunch Frühstück Snacks

Eifreies Tofu-Rührei

Top