Gebackene Kartoffelrosen

Bildquelle: © Theofano Vetouli

Eine originelle Art, Kartoffeln zu servieren, ideal für festliche Anlässe. Diese Kartoffelrosen passen als Beilage besonders gut zu einer Soße, da die „Blütenblätter“ Aromen wunderbar einfangen. Beeindrucken Sie Ihre Gäste damit.

  • Vorbereitung: 35 Minuten
  • Zubereitung: 45 Minuten

Zutaten

Für: 16 Kartoffelrosen
  • 1400 g
    große Kartoffeln
  • 4 EL
    Olivenöl
  • 1 TL
    Ras el Hanout (Gewürzmischung) optional
  • 1 TL
    Salz
  • ½ TL
    Rosmarin getrocknet oder frisch, gegebenenfalls etwas mehr zum Servieren
  • ¼ TL
    Rosa Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln mit einem Sparschäler in etwa 3–4 mm dünne Scheiben schneiden.

  2. Die Scheiben mit kaltem Wasser abspülen und mit einem Küchentuch leicht abtupfen.

  3. Die Kartoffelscheiben in eine große Schüssel geben und alle weiteren Zutaten hinzufügen. Gut mischen, bis alle Scheiben bedeckt sind.

  4. Den Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  5. Zum Formen der Kartoffelrosen kann ein Muffin-Backblech mit Muffin-Papierförmchen oder Muffin-Backförmchen verwendet werden.

  6. Die Kartoffelscheiben nacheinander in jede Form legen. Am Rand der Form beginnen und langsam spiralförmig zur Mitte der Rose hin drehen. Beim Anordnen der „Blütenblätter“ die dünneren Scheiben für den inneren Teil verwenden, da diese sich leichter rollen lassen. Wiederholen Sie den Vorgang für jede Kartoffelrose, bis alle Kartoffelscheiben aufgebraucht sind.

  7. Nun die Kartoffelrosen mit dem restlichen Öl aus der zuvor verwendeten Schüssel bestreichen.

  8. Dann die Kartoffelrosen in den Ofen schieben und etwa 45 Minuten backen, bis sie an den Rändern goldbraun sind.

  9. Die Kartoffelrosen etwas abkühlen lassen und vor dem Servieren vorsichtig aus den Förmchen lösen. Gegebenenfalls mit etwas Rosmarin bestreuen. Guten Appetit!

Rezepthinweise

Die Kartoffelrosen mit einer passenden Soße oder einem Kräuterdip servieren.

Über den Autor

Theofano Vetouli

Die vegane Köchin Theofano Vetouli ist Kochbuchautorin und entwickelt Rezepte für ProVeg. Sie liebt die mediterrane Küche und ist überzeugt, dass jedes Gericht auch vegan zubereitet werden kann.

Probieren Sie ebenfalls

Veganer Cashew-Streichkäse

Brunch Frühstück

Cashew-Streichkäse

Eiweiß-Pfannkuchen

Brunch Hauptgericht

Eiweiß-Pfannkuchen mit Spargel

Rote Bete Tarte

Brunch Hauptgericht

Rote-Bete-Tarte mit karamellisiertem Babyspinat

Jetzt an der Veggie-Challenge teilnehmen

Probieren Sie ebenfalls

Gemüse mit Maronen

Hauptgericht

Herbstliches Gemüse mit Maronen

Beilage Vorspeisen

Cranberrysoße

Schule Vorspeisen

Bohnensalat

Hauptgericht Vorspeisen

Scharfer Reisnudelsalat

Top