Heidelbeer-Vanille-Tarte

Heidelbeer-Vanille-Tarte
Bildquelle: © Benedikt Fuhrmannn

Diese saftig-cremige Heidelbeer-Vanille-Tarte ist ein absolutes Muss für alle Beeren-Fans! Der vegane Kuchen lässt sich sowohl mit frischen als auch mit tiefgekühlten Heidelbeeren zubereiten. Das Rezept ist zudem glutenfrei. So schmeckt der Sommer!

  • Vorbereitung: 20 Minuten
  • Zubereitung: 35 Minuten
  • Gesamtzeit: 55 Minuten

Zutaten

Für: 1 Tarte (Durchmesser 29 cm)

Für den Boden:

  • 300 g
    Reismehl
  • 100 g
    vegane Margarine zimmerwarm
  • 50 g
    Rohrohrzucker
  • Zitronenabrieb nach Belieben
  • 1 Prise
    Kardamom gerieben
  • 1 Prise
    Zimt
  • 1 Prise
    Salz

Für die Creme:

  • 175 ml
    Hafermilch glutenfrei
  • 50 g
    vegane Margarine
  • 45 g
    Maisstärke
  • 3 EL
    Rohrohrzucker
  • ½
    Zitrone davon Abrieb und Saft
  • 1 Messerspitze
    Vanille gemahlen
  • 1 Prise
    Kurkuma
  • 1 Prise
    Salz
  • 400 g
    veganer Quark

Außerdem:

  • 500 g
    Heidelbeeren frisch und gewaschen oder aufgetaut und abgetropft
  • 100 ml
    Heidelbeersaft Flüssigkeit der aufgetauten Beeren, alternativ roter Traubensaft
  • 1 EL
    Maisstärke
  • Puderzucker nach Belieben

Zubereitung

Für den Boden:

  1. Den Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen.

  2. Alle Zutaten für den Boden der Tarte in eine Schüssel geben, mit den Händen gut verkneten und den Teig kühl stellen.

Für die Creme:

  1. Die Hälfte der Hafermilch zusammen mit der Margarine in einem Topf erwärmen.

  2. Die restliche Hafermilch mit Maisstärke, Zucker, Zitronenabrieb, Zitronensaft, Vanille, Kurkuma und Salz gut verrühren. Die Mischung in den Topf zur warmen Hafermilch mit Margarine geben und mit einem Schneebesen gut verrühren.

  3. Die Mischung unter ständigem Rühren zum Kochen bringen, für 1–2 Minuten kochen, dann den Herd abstellen und abkühlen lassen. Den Quark unter die Masse heben.

Zum Schluss:

  1. Eine Tarteform mit einem Durchmesser von 29 cm mit Backpapier auskleiden und den Teig mit den Händen gleichmäßig auf dem Boden und dem Rand verteilen. Gegebenenfalls noch etwas Reismehl hinzugeben, falls der Teig an den Händen kleben bleibt.

  2. Die Creme auf dem Boden verteilen und die Heidelbeeren darüber geben. Im vorgeheizten Ofen für 35–45 Minuten backen. Der Rand sollte leicht gebräunt sein.

  3. Die Tarte aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

  4. Den Heidelbeersaft mit der Maisstärke unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und über die Heidelbeer-Vanille-Tarte geben.

  5. Mindestens eine Stunde auskühlen lassen und nach Belieben mit etwas Puderzucker bestäuben. Der Kuchen schmeckt frisch am besten – guten Appetit!

Corinna und Benedikt Fuhrmann von „Rosen und Kohl“

Hier geht's zum Blog!

Dieses Rezept wurde uns vom veganen Ernährungsblog „Rosen & Kohl“ zur Verfügung gestellt.

Probieren Sie ebenfalls

Desserts Fingerfood

Lebkuchen-Cupcakes mit Cranberrys und Zimt-Frosting

Heidesand-Plätzchen

Desserts Fingerfood

Heidesand Plätzchen

Vegane Crème fraîche

Brunch Desserts Vorspeisen

Vegane Crème fraîche

Jetzt an der Veggie-Challenge teilnehmen

Probieren Sie ebenfalls

Veganer Braten

Hauptgericht

“Rheinischer Sauerbraten” mit Rotkohl und Spätzle

Bandnudeln mit Mangold

Hauptgericht

Bandnudeln mit Mangold und Rosinen

Vegane Schokokekse

Desserts Fingerfood Snacks

Plätzchen mit Schokoüberzug

Vegane Fischfrikadellen

Hauptgericht Snacks

Vegane Fischfrikadellen – ideal für leckere Fischbrötchen

Top