Kohlrabi-Filets mit Brennnessel-Püree und Spargel-Orangen-Sauce

Haben Sie schon einmal Brennnesseln zubereitet oder Spargel mit Orange kombiniert? Dank des Buchs „Die vegane Kochschule“ von Sebastian Copien und Hansi Heckmair gelingen uns jetzt auch raffinierte vegane Gerichte wie Kohlrabi-Filets mit Kartoffel-Brennnessel-Püree und Spargel-Orangen-Sahnesoße mit links. Das Grundlagenwerk kommt mit bebilderten Anleitungen, veganer Warenkunde, Gemüseportraits, Saisonkalender und natürlich jeder Menge Rezepte.

Zutaten

Für: 2 Portionen

Für die Kohlrabi-Filets:

  • 2
    Kohlrabis groß, geschält
  • ½
    Limette davon den Saft
  • 1 TL
    Sesamöl
  • 3 EL
    Olivenöl
  • 1,5 TL
    Agavendicksaft
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer aus der Mühle, nach Belieben
  • 8 Stangen
    grüner oder weißer Spargel geschält
  • 1 EL
    Sojasauce
  • 2 TL
    Sesam
  • ½ TL
    Schwarzkümmel
  • 0,5 TL
    Koriander gemahlen

Für das Kartoffel-Brennnessel-Püree:

  • 60 g
    Haselnüsse
  • Salz nach Belieben
  • 300 g
    mehlige Kartoffeln
  • 30 g
    junge Brennnesselblätter
  • 4 EL
    Olivenöl plus etwas für die Nüsse
  • Pfeffer nach Belieben
  • Muskatnuss gerieben, nach Belieben
  • Vanille gemahlen, nach Belieben
  • 1 TL
    Zitronensaft

Für die Spargel-Orangen-Sahnesauce:

  • 1 EL
    Olivenöl
  • 1
    Zwiebel fein gewürfelt
  • 50 ml
    Orangensaft
  • 0,5 TL
    Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle, nach Belieben
  • Zimt nach Belieben
  • Kreuzkümmel nach Belieben
  • 1 EL
    weißes Mandelmus
  • 0,5 TL
    Agavendicksaft

Zubereitung

  1. Für das Kartoffel-Brennessel-Püree die Haselnüsse in eine Schüssel geben. Mit kochendem Wasser übergießen, 1 TL Salz zugeben und die Nüsse 30 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln mit Schale in einem Topf mit 3 Liter gesalzenem Wasser 25–30 Minuten weich kochen.
  2. Die Brennnesseln in ein Sieb geben und kurz mit kochendem Wasser überbrühen. Mit 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss glatt pürieren.
  3. Die Seiten jedes Kohlrabis so begradigen, dass je ein rechteckiger Block übrigbleibt. Jeden dieser Blöcke halbieren, sodass vier große Filets (etwa 2 cm dick) entstehen. Die Kohlrabiabschnitte grob raspeln. Den Limettensaft, 2 EL Olivenöl, 1 TL Agavendicksaft, eine Prise Salz und eine gute Prise Pfeffer in einer Schüssel zu einer Marinade verrühren. Die Kohlrabiraspel untermischen und marinieren lassen.
  4. Die gekochten Kartoffeln kurz unter kaltem Wasser abschrecken, pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. Die Brennnesselpaste untermischen, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und im Ofen bei 70 °C warm halten.
  5. Von den Spargelstangen das obere Drittel einschließlich der Spargelspitzen abschneiden und zu den Kohlrabifilets beiseitelegen. Den restlichen Spargel in dünne Scheiben schneiden.
  6. Für die Sahnesauce in einem kleinen Topf das Olivenöl erhitzen und darin die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen. Die Spargelscheiben dazugeben, 3 Minuten mitbraten und dann alles mit dem Orangensaft ablöschen. Mit dem Salz, etwas Pfeffer, Zimt und Kreuzkümmel würzen und alles etwa 7 Minuten sanft köcheln. 1 EL Mandelmus zugeben und alles mit einem Stabmixer glatt pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Agavendicksaft abschmecken. Warm halten.
  7. In einer Pfanne das Sesamöl, 1 EL Olivenöl und ½ TL Agavendicksaft erhitzen und darin die vier Kohlrabifilets und die acht Spargelspitzen von jeder Seite 5 Minuten bei mittlerer Temperatur anbraten. Sobald die Filets eine schöne Röstfarbe angenommen haben, die Spargelspitzen herausnehmen und warm halten. Die Filets mit der Sojasauce ablöschen. Gleichzeitig in einer Pfanne ohne Öl den Sesam, den Schwarzkümmel und den Koriander leicht anrösten. Die gebratenen Kohlrabi-Filets in dieser Mischung wälzen und die Hülle leicht andrücken.
  8. Die eingeweichten Haselnüsse grob hacken oder in einem Mörser zerdrücken. Mit je einer Prise Salz, Pfeffer und Vanille, dem Zitronensaft und etwas Olivenöl vermischen.
  9. Zum Anrichten einen Speisering auf jeden Teller setzen. Zunächst eine etwa 0,5 cm dicke Schicht der Haselnussmasse einfüllen und andrücken. Anschließend mit dem Kartoffel-Brennessel-Püree auffüllen und oben mit einem Löffel eine kleine Mulde formen. Die marinierten Kohlrabiraspel hineingeben. Den Speisering vorsichtig nach oben abziehen. Je ein Kohlrabi-Filet auf den Püreeturm setzen, das zweite diagonal halbiert zusammen mit den Spargelspitzen daneben anrichten. Mit der Sauce beträufeln.

Rezepthinweise

Tipp: Anstelle des Kohlrabis kann auch anderes Gemüse verwendet werden. Besonders gut schmecken Kürbis, Fenchel und Rettich.

Gänge: Hauptgericht
Regionalküchen: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvolle Rezepte
Zubereitungszeit: Zeitaufwendige Rezepte
Ernährungsart: Fettarm, Kalorienarm
Unverträglichkeiten: Glutenfrei, Hefefrei, Lupinenfrei
Die vegane Kochschule

Sebastian Copien, Hansi Heckmair

Die vegane Kochschule

Küchenpraxis · Warenkunde · 200 Rezepte

Christian Verlag, 256 Seiten, 29,99 €

ISBN 978-3-86244-694-0

Probieren Sie ebenfalls

Gegrillte Avocado

Brunch Vorspeisen

Gegrillte Avocado mit Tomatensalsa

Apfel-Birnen-Strudel

Desserts

Veganer Apfel-Birnen-Strudel mit Mango-Zimt-Sahne

Erdbeeren vom Grill

Desserts

Erdbeeren vom Grill mit Apfel-Lavendel-Sorbet

Probieren Sie ebenfalls

Himbeer-Mandel-Smoothie

Frühstück Snacks

Himbeer-Mandel-Smoothie

Hauptgericht Schule

Nudeln mit veganer Käsesoße

Hauptgericht Schule

Polentaschnitten mit Rote-Bete-Apfel-Gemüse und Sojajoghurt

Veganer Frischkornbrei

Brunch Frühstück Snacks

Frischkorngericht

Top