Lebkuchen-Cupcakes mit Cranberries und Zimt-Frosting

Bildquelle: www.simply-vegan.org

Die weihnachtlichen Cupcakes sind leicht zuzubereiten und optisch sowie geschmacklich ein echtes Highlight. Ob zum Adventskaffee, als Dessert oder für zwischendurch: Die Lebkuchen-Cupcakes mit Cranberries, Zimt-Frosting und etwas Rosmarin überzeugen auf ganzer Linie.

  • Vorbereitung: 15 Minuten
  • Zubereitung: 25 Minuten

Zutaten

Für: 12 Stück

Für die Lebkuchen-Cupcakes:

  • 220 g
    Dinkelmehl
  • 25 g
    Speisestärke
  • 2 TL
    Backpulver
  • 1 Prise
    Salz
  • 2 EL
    Sojamehl
  • 90 g
    Rohrohrzucker
  • 15 g
    Lebkuchengewürz
  • 125 g
    vegane Margarine
  • 150 g
    Sojajoghurt
  • 120 ml
    Hafermilch
  • 100 g
    Cranberries

Für das Zimt-Frosting:

  • 165 g
    vegane Margarine
  • 130 g
    veganer Frischkäse natur
  • 165 g
    Puderzucker
  • 1 TL
    Zimt

Außerdem:

  • etwas frischer Rosmarin
  • 18
    Cranberries

Zubereitung

Für die Lebkuchen-Cupcakes:

  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

  2. Zuerst alle trockenen Zutaten in einer großen Rührschüssel vermengen. Dann die Margarine in Würfel schneiden und gemeinsam mit dem Sojajoghurt in die Schüssel geben. Mit einem Handrührgerät alles zu einem Teig verquirlen. Dabei die Hafermilch nach und nach hinzugeben, bis ein glatter Teig entsteht. Dann die gewaschenen Cranberries vorsichtig mit einem Löffel unterheben.

  3. Ein Muffinblech mit Papierförmchen bestücken und den Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen. Die Cupcakes dann auf mittlerer Schiene 20–25 Minuten lang backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Für das Zimt-Frosting:

  1. In der Zwischenzeit kann das Zimt-Frosting zubereitet werden. Hierfür die Margarine, den Frischkäse, den Puderzucker und das Zimt in eine Rührschüssel geben und alles einige Minuten lang auf höchster Stufe mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Die Masse in einen Spritzbeutel geben und gleichmäßig auf den Muffins verteilen.

Zum Schluss:

  1. Die Cranberries waschen und ein Drittel halbieren. Nun jeden Cupcake mit einer ganzen und einer halben Cranberry sowie etwas Rosmarin dekorieren.

Tamara und Sebastian von „Simply Vegan“

Hier geht's zum Blog!

Dieses Rezept wurde uns vom veganen Ernährungsblog „Simply Vegan“ zur Verfügung gestellt.

Probieren Sie ebenfalls

Hauptgericht Schule Vorspeisen

Vegane Linsensuppe mit Sojajoghurt

Vegane Bratlinge

Hauptgericht

Bratlinge auf pinkem Sauerkraut

Vegane Pralinen Rezept

Desserts Fingerfood

Vegane Pralinen: Rezept für Orangen-Schoko-Konfekt

Jetzt an der Veggie-Challenge teilnehmen

Probieren Sie ebenfalls

Vegane Nussecken

Brunch Desserts Snacks

Nussecken

Hafermilch

Brunch Frühstück

Hafermilch

Vegane saure Sahne

Hauptgericht Vorspeisen

Vegane saure Sahne

Hauptgericht

Kartoffel-Mohn-Nudeln mit Nussbutter und Apfelragout

Top