Rote-Bohnen-Bratlinge mit Paprika-Mais-Gemüse und Vollkornreis

Bildquelle: © Stefan Brandel
Diese Rote-Bohnen-Bratlinge mit Paprika-Mais-Gemüse sorgen für Farbe auf dem Schulteller. Das Gericht wurde von ProVeg-Schulungskoch Stefan Brandel und Ökotrophologin Edith Gätjen für die Schulverpflegung entwickelt.
  • Vorbereitung: 35 Minuten
  • Zubereitung: 10 Minuten
  • Gesamtzeit: 45 Minuten

Zutaten

Für: 10 Kinderportionen

Für die Bratlinge:

  • 400 g
    Kidneybohnen gekocht
  • 200 g
    Seidentofu
  • 200 g
    Vollkornsemmelbrösel
  • 50 g
    Tahin (Sesammus)
  • 50 g
    getrocknete Tomaten in Öl, fein geschnitten
  • Salz nach Belieben
  • Kreuzkümmel nach Belieben
  • 30 ml
    Bratöl

Für den Reis:

  • 400 g
    Vollkornreis

Für das Paprika-Mais-Gemüse:

  • 500 g
    Paprika
  • 30 g
    Margarine
  • 500 g
    Mais
  • 20 g
    Vollkornmehl
  • 300 ml
    Hafermilch
  • 5 ml
    Zitronensaft
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer nach Belieben

Zubereitung

Für die Bratlinge:

  1. Die Kidneybohnen kurz pürieren und mit dem Seidentofu, den Semmelbröseln, dem Tahin und den getrockneten Tomaten zu einer kompakten Masse verkneten.
  2. Mit den Gewürzen kräftig abschmecken.
  3. Pro Portion 2 Bratlinge aus der Masse formen und in einer Pfanne mit dem Bratöl 4–5 Minuten von jeder Seite anbraten.

Für den Reis:

  1. Währenddessen den Reis nach Packungsanweisung kochen.

Für das Paprika-Mais-Gemüse:

  1. Die Paprika würfeln und die Margarine erhitzen. Die Paprika und den Mais darin 5 Minuten anschwitzen.
  2. Das Gemüse mit dem Mehl bestäuben und mit der Hafermilch ablöschen. Einmal aufkochen lassen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Rote-Bohnen-Bratlinge zusammen mit dem Paprika-Mais-Gemüse und dem Reis servieren.

Rezepthinweise

Anstelle der Kidneybohnen können auch weiße Bohnen oder Kichererbsen verwendet werden. Das Gemüse lässt sich auch mit Karotte, Zucchini, Blumenkohl oder Brokkoli zubereiten. Der Reis kann durch Couscous oder Bulgur ersetzt werden.



Mit dem Faktor 1,75 lässt sich aus einer Portion für Kinder eine für Erwachsene machen. Tragen Sie die gewünschte Portionenzahl (beispielsweise 3,5 Kinderportionen, um 2 Erwachsenenportionen zu erhalten) einfach in das Feld neben „Kinderportionen“ ein.



Hier geht es zur Druckversion

Stefan Brandel & Edith Gätjen

Dieses Rezept wurde vom ProVeg-Schulungskoch Stefan Brandel und der Ökotrophologin Edith Gätjen entwickelt. Mehr über den Entstehungsprozess dieses und weiterer Gerichte lesen Sie hier.

Probieren Sie ebenfalls

vegane Cake-Pops

Brunch Desserts Fingerfood Snacks

Johannisbeer-Cake-Pops

Fingerfood Vorspeisen

Gegrillter Maiskolben mit Miso-Butter

Quinoa-Dattel-Kugeln

Desserts Fingerfood Snacks

Quinoa-Dattel-Kugeln

Jetzt an der Veggie-Challenge teilnehmen

Probieren Sie ebenfalls

Weihnachtsmenu 2020

Desserts

Veganer Haselnuss-Grießpudding auf Mousse au Chocolat

Vegane gefüllte Paprika

Hauptgericht

Vegane gefüllte Paprika mit scharf mariniertem Tofu

Walnuss-Herzen

Brunch Desserts Fingerfood Snacks

Walnuss-Herzen mit Vanille

Avocado-Brot

Brunch Fingerfood Frühstück Snacks

Sauerteigbrot mit Avocado und Banane

Top