Seitan-Steak mit Pfefferkruste

Bildquelle: © Theofano Vetouli

Dieses vegane Seitan-Steak überzeugt mit einer aromatischen Pfefferkruste und vollem Geschmack. Das Gericht ist etwas aufwändiger, lohnt sich aber für das tolle Geschmackserlebnis!

  • Vorbereitung: 20 Minuten
  • Zubereitung: 45 Minuten
  • Wartezeit:: 1 Stunde 15 Minuten

Zutaten

Für: 4 Personen

Für die Seitan-Steaks:

  • 240 g
    weiße Bohnen gekocht
  • 1
    Rote Beete gegart
  • ½ TL
    Flüssigrauch
  • ¼ TL
    Chilipulver
  • 1
    Knoblauchzehe
  • 60 ml
    Rotwein
  • 1 EL
    vegane Worcestershire-Soße
  • 180 ml
    Wasser warm
  • ½ TL
    Zitronensalz kann durch Salz und Zitronenschale ersetzt werden
  • 200 g
    Weizengluten (Seitan)

Für die Pfefferkruste:

  • ½ TL
    Pfefferkörner
  • 2 EL
    Sonnenblumenöl
  • ¼ TL
    Meersalz
  • 2 EL
    Sojasoße
  • 2 TL
    Senf
  • 2 TL
    Ahornsirup

Zubereitung

Für die Seitan-Steaks:

  1. Alle Zutaten für die Steaks bis auf das Weizengluten in eine Küchenmaschine geben und glatt pürieren.

  2. Die Mischung in eine Schüssel geben, das Gluten hinzufügen und 2 Minuten lang kneten, bis sie fest und elastisch ist. Die Masse in 4 gleich große Stücke teilen und mit den Händen flachdrücken. Die Steaks etwa eine Stunde lang ruhen lassen.

  3. In einem großen Topf mit eingesetztem Dampfgarer Wasser zum Kochen bringen. Die Hitze auf niedrige Stufe reduzieren und die Steaks in den Dampfgarer legen. Etwa 20 Minuten dämpfen, dann wenden und weitere 20 Minuten dämpfen.

  4. Die Seitan-Steaks aus dem Dampfgarer nehmen und abkühlen lassen, damit sie fest werden. Die Steaks können entweder direkt weiterverwendet oder im Kühlschrank aufbewahrt und später verwendet werden. Sie halten sich im Kühlschrank mindestens 1–2 Tage.

Für die Pfefferkruste:

  1. Den Pfeffer zerstoßen. Das Öl in einer großen Pfanne auf mittlerer Flamme erhitzen. Jedes Steak mit Salz und Pfeffer einreiben und in die Pfanne geben.

  2. Auf beiden Seiten jeweils 2–3 Minuten anbraten.

  3. Für die Glasur in einer kleinen Schüssel Sojasoße, Senf und Ahornsirup verrühren.

  4. Sobald die Steaks kross und schön gebräunt sind, die Pfanne vom Herd nehmen. Die Glasur vorsichtig über die Steaks gießen und die Steaks darin wenden. Sofort servieren.

Rezepthinweise

Anstatt die Steaks in der Pfanne zu braten, können sie auch gegrillt werden. In diesem Fall mit Öl bepinseln und dann mit den Gewürzen einreiben. Sobald sie gegrillt sind, vorsichtig mit der Glasur bestreichen.

Über den Autor

Theofano Vetouli

Die vegane Köchin Theofano Vetouli ist Kochbuchautorin und entwickelt Rezepte für ProVeg. Sie liebt die mediterrane Küche und ist überzeugt, dass jedes Gericht auch vegan zubereitet werden kann.

Probieren Sie ebenfalls

Indische Linsensuppe

Hauptgericht Vorspeisen

Indische Linsensuppe

Veganer Braten

Hauptgericht

“Rheinischer Sauerbraten” mit Rotkohl und Spätzle

Veganes Tzatziki

Brunch Fingerfood Frühstück Snacks

Veganes Zaziki

Jetzt an der Veggie-Challenge teilnehmen

Probieren Sie ebenfalls

Hauptgericht Schule

Gemüse-Reispfanne mit Knuspertofu

Gastro Hauptgericht

Krautnudeln mit Apfelraspeln

Cashewmilch selber machen

Brunch Desserts Frühstück Snacks

Cashewmilch selbst machen

Veganer Tofu-Walnuss-Braten

Hauptgericht

Veganer Tofu-Walnuss-Braten

Top