Steinpilz-Spinat-Quiche

3.82 von 11 stimmen
Spinat-Quiche
Der Klassiker aus der französischen Küche wird dort normalerweise mit einer Mischung aus Eiern und Milch gefüllt. Diese vegane Variante überzeugt jedoch auch ohne diese Komponenten, dafür aber mit Steinpilzen und Spinat.

Zutaten

Portionen: 1 Quiche

Für den Mürbeteig:

  • 300 g
    helles, glattes Weizenmehl
  • ½ TL
    Salz
  • 4 EL
    Sojamilch
  • 210 g
    Margarine (plus etwas mehr zum Auspinseln der Form)

Für die Füllung:

  • 250 g
    Spinat
  • Salz (nach Belieben)
  • 200 g
    Steinpilze
  • 60 g
    Schalotten
  • 1
    Knoblauchzehe
  • 2 EL
    Olivenöl
  • 1 TL
    Rosmarin
  • Pfeffer (aus der Mühle, nach Belieben)
  • 1 Prise
    Muskatnuss

Für die Creme:

  • 350 g
    Seidentofu
  • 120 ml
    Sojamilch
  • 2 EL
    Hefeflocken
  • 1 EL
    Speisestärke
  • 1 TL
    Salz
  • 1 TL
    Tahin 1Sesammus
  • ½ TL
    Kurkuma

Außerdem:

  • 100 g
    Kirschtomaten
  • Petersilie (nach Belieben, zur Dekoration)

Zubereitung

Für den Mürbeteig:

  1. Mehl mit Salz auf eine Arbeitsfläche sieben. In die Mitte des Mehls eine Mulde formen. In diese die Milch hineingeben und den Teig mit den Fingern anrühren. Die Margarine in kleinen Stücken auf dem Mehl verteilen und alles rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Klarsichtfolie einschlagen, kurz ruhen lassen und dann im Kühlschrank eine weitere Stunde ruhen lassen.

Für die Füllung:

  1. Blattspinat in Salzwasser blanchieren, abgießen und kalt abschrecken. Spinat grob hacken. Steinpilze putzen und in feine Scheiben schneiden. Schalotten schälen und in feine Streifen schneiden. Knoblauch fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Steinpilze darin anbraten. Schalotten, Knoblauch und Rosmarin dazugeben und kurz mitrösten. Spinat unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Für die Creme:

  1. Seidentofu mit den restlichen Zutaten im Mixer zu einer glatten Masse verarbeiten.

Zum Schluss:

  1. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dick ausrollen. Quiche- oder Auflaufform mit flüssiger Margarine auspinseln. Den Teig vorsichtig in die Form legen und zart andrücken. Die Füllung auf den Teig geben, die Royal und die in Scheiben geschnittenen Kirschtomaten darauf verteilen. Die Quiche im vorgeheizten Ofen bei 180 °C 35–40 Minuten backen.
  2. Zum Anrichten die Quiche portionieren und auf Teller geben. Mit frisch gehackter Petersilie bestreuen. Dazu passt hervorragend ein Krautsalat oder ein Feldsalat mit Walnüssen.

Quellen

Quellen
1 Sesammus
Einfach Vegan

Roland Rauter

Einfach vegan

Genussvoll durch den Tag

Schirner 2012, 232 Seiten, 19,95 €

ISBN 978-3-8434-1055-7

Probieren Sie ebenfalls

Vegane Crème fraîche

Brunch Desserts Vorspeisen

Vegane Crème fraîche

Desserts Snacks

Karibik-Sterne

vegane Marmelade selber machen

Heidelbeer-Zitronen-Marmelade

Lust auf noch mehr Rezept-Inspirationen?

Nimm an der kostenlosen Veggie-Challenge teil und erhalte täglich ein leckeres Rezept sowie Tipps und Informationen rund um einen pflanzlichen Lebensstil.

Probieren Sie ebenfalls

Gastro Hauptgericht

Krautnudeln mit Apfelraspeln

Vegane Focaccia

Brunch Fingerfood Snacks

Focaccia mit Kirschtomaten

Vegane Bolognese

Hauptgericht

Veggie-Bolognese mit Makkaroni

Veganer Schokokuchen

Desserts

Veganer Schokokuchen

Top