Veggie-Bolognese mit Makkaroni

Vegane Bolognese
In „Das vegane Familienkochbuch“ zeigt TV-Journalistin Jasmin Hekmati, wie Kinder und Eltern zugleich durch leckere und herzhafte vegane Gerichte mit allen Nährstoffen versorgt werden können. Über diese leckere Veggie-Bolognese freuen sich nicht nur die Kleinen ganz besonders!
  • Vorbereitung: 15 Minuten
  • Zubereitung: 45 Minuten
  • Gesamtzeit: 1 Stunde

Zutaten

Für: 4 Personen

Für die Veggie-Bolognese:

  • 200 g
    Tofu
  • 1 große
    Zwiebel
  • 2
    Knoblauchzehen
  • 1 große
    Karotte
  • 1 Stange
    Staudensellerie alternativ 100 g Knollensellerie pro zu ersetzende Selleriestange
  • 4 EL
    Olivenöl
  • 4 EL
    Tomatenmark
  • 3 EL
    Balsamicoessig
  • 500 g
    Tomaten gegebenenfalls etwas mehr, stückig, aus Dose oder Tetrapak
  • 1 TL
    Oregano getrocknet
  • 1 TL
    Thymian getrocknet
  • 1 TL
    Jodsalz
  • 1 TL
    Vollrohrzucker
  • 1 EL
    natürlicher Hefeextrakt etwa von Vitam

Für den Parme-Sesam:

  • 40 g
    helle Sesamsamen
  • ½ TL
    Jodsalz
  • 40 g
    Edelhefeflocken

Außerdem:

  • 300 g
    Makkaroni oder andere Pasta
  • etwas
    Salz

Zubereitung

Für die Tofu-Bolognese:

  1. Den Tofu mit den Händen fein zerbröseln. Die Zwiebel, den Knoblauch und die Karotte schälen. Den Staudensellerie waschen und putzen, dann das Gemüse fein würfeln.
  2. Das Olivenöl in einer breiten Pfanne bei starker Hitze heiß werden lassen und den Tofu darin scharf anbraten. Das gewürfelte Gemüse zugeben und unter Rühren 5 Minuten mitbraten, bis es rundum gebräunt ist. Das Tomatenmark einrühren und kurz mitrösten. Dann mit dem Essig und den stückigen Tomaten ablöschen. Die Soße mit dem Oregano, dem Thymian, dem Jodsalz, dem Zucker und dem Hefeextrakt würzen und bei schwacher Hitze 30–40 Minuten köcheln lassen.

Für den Parme-Sesam:

  1. Inzwischen die Sesamsamen in einer Pfanne bei schwacher Hitze zartgelb rösten. Danach im Mixer, Mörser oder in der Kaffeemühle grob mahlen und mit dem Jodsalz und den Edelhefeflocken mischen.

Zum Schluss:

  1. Die Makkaroni nach Packungsangabe in kochendem Salzwasser bissfest garen. In ein Sieb abgießen, kurz abtropfen lassen und mit der Bolognese in der Pfanne mischen. Die Makkaroni auf vier Tellern anrichten und den Parme-Sesam dazu servieren.

Rezepthinweise

Variante: Statt mit Tofu schmeckt die Bolognese auch mit 250 g Champignons. Diese putzen, grob hacken, auf einem Tablett ausbreiten und 30–60 Minuten trocknen. So lassen sie sich besser braten und entfalten mehr Aroma.

Gänge: Hauptgericht
Regionalküchen: Italienisch
Schwierigkeitsgrad: Einfache Rezepte
Gerichtart: Pasta, Soßen
Zubereitungszeit: Mittelschnelle Rezepte
Ernährungsart: Proteinreich
Unverträglichkeiten: Laktosefrei, Lupinenfrei
das vegane Familienkochbuch

Jasmin Hekmati

Das vegane Familienkochbuch

Gesunde Lieblingsgerichte für Groß und Klein

ars vivendi 2015, 192 Seiten, 24,90 €

ISBN 978-3-86913-499-4

Probieren Sie ebenfalls

Grießpudding-Rezept

Desserts

Hirsegrießköpfchen mit Beeren

Veganes Omelett mit Spargel

Brunch Frühstück Hauptgericht

Veganes Omelett mit Spargel

Veganer Vanillepudding

Brunch Desserts

Veganer Vanillepudding

Probieren Sie ebenfalls

Marokkanischer Couscous

Hauptgericht

Marokkanischer Couscous mit Safran und Kürbis

Veganer Mozzarella

Brunch Snacks Vorspeisen

Veganer Mozzarella mit Tomaten

Vegane Zimtschnecken

Brunch Desserts Fingerfood

Minischnecken mit Zimt

Bandnudeln mit Mangold

Hauptgericht

Bandnudeln mit Mangold und Rosinen

Top