Veganer Knödel mit Koriandermöhren-Backpflaumen-Füllung

Vegane Knödel mit Koriandermöhren-Backpflaumen-Füllung
Bildquelle: © Burgis
Diese Burgis Knödel haben es in sich: Raffinierte Koriandermöhren in Kombination mit Backpflaumen bilden eine fruchtig-würzige Füllung – eine willkommene Abwechslung, die allen schmeckt. Serviert werden die veganen Klöße auf einer schmackhaften Rotweinmargarine mit Rote-Bete-Stroh und Pankobrösel. Probieren Sie die veganen Knödel mit Koriandermöhren-Backpflaumen-Füllung einmal aus – vielleicht als Teil des Weihnachtsessens.
  • Vorbereitung: 15 Minuten
  • Zubereitung: 30 Minuten
  • Gesamtzeit: 45 Minuten

Zutaten

Für: 4 Personen

Für die veganen gefüllten Knödel:

  • 1 Packung
    Burgis „Kloßteig für rohe Klöße“
  • 1
    große Möhre
  • 2 EL
    Olivenöl
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer nach Belieben
  • ½ TL
    getrockneter Koriander gemahlen
  • 100 ml
    Gemüsebrühe
  • 8
    Backpflaumen eingelegt in veganen Portwein

Für die Rotweinmargarine:

  • 2
    Schalotten fein gewürfelt
  • 1 EL
    Zucker
  • 200 ml
    veganer Rotwein
  • 1
    Thymianstiel
  • 5
    Pfefferkörner
  • 1
    Lorbeerblatt
  • 80 ml
    veganer Portwein
  • 50 g
    Margarine

Für das Rote-Bete-Stroh:

  • 1 Stück
    Rote Bete
  • neutrales Speiseöl zum Frittieren

Für die Pankobrösel:

  • 1 EL
    Margarine zum Ausbacken
  • 2 EL
    Pankobrösel

Zubereitung

Für die veganen gefüllten Knödel:

  1. Für die Kloßfüllung die Möhre schälen und klein würfeln. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Möhren darin andünsten. Mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Koriander würzen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Etwa 5 Minuten weich schmoren und danach gut abtropfen lassen.
  2. Den Kloßteig portionieren und in jeden Knödel 1 Teelöffel Koriandermöhren und Backpflaumen füllen. Den Knödel schließen und erst einmal beiseite legen.

Für die Rotweinmargarine:

  1. Die Schalotten fein würfeln. Den Zucker in einem Topf karamellisieren lassen und die Schalotten hinzugeben. Gut durchrühren, mit dem Rotwein ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen. Den Thymian, die Pfefferkörner, das Lorbeerblatt und den Portwein dazugeben und auf etwa 80 ml sirupartig einkochen. Die Soße durch ein Sieb streichen und in einen kleinen Topf umfüllen. Nun die Margarine in kleinen Würfeln nach und nach unterrühren.

Für das Rote-Bete-Stroh:

  1. Die Rote Bete schälen und auf einem Gemüsehobel in Stifte hobeln. Das Öl in einem Topf erhitzen und die feinen Streifen knusprig zu Stroh ausbacken. Dabei solange frittieren, bis keine Wasserbläschen mehr aufsteigen. Danach das Rote-Bete-Stroh aus dem heißen Öl holen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für die Pankobrösel:

  1. In einer Pfanne die Margarine schmelzen lassen und die Pankobrösel darin goldgelb braten.

Zum Schluss:

  1. Die Knödel nach Packungsanleitung gar kochen.
  2. Auf je einen Teller einen Spiegel aus Rotweinmargarine gießen. Jeweils zwei vegane Knödel darauf setzen. Pankobrösel und Rote-Bete-Stroh über die gefüllten Knödel geben und servieren.

Zur Verfügung gestellt
von Burgis.

Probieren Sie ebenfalls

Veganer Rotkohlsalat

Vorspeisen

Fruchtiger Rotkohlsalat

Himbeer Smoothie

Brunch Frühstück Snacks

Himbeer-Smoothie mit Kopfsalat

Gastro

Tofuschnitten mit Kürbiskern-Petersilienkruste auf Sommergemüse

Jetzt an der Veggie-Challenge teilnehmen

Probieren Sie ebenfalls

Kürbis-Curry-Ketchup

Brunch Fingerfood Snacks Vorspeisen

Kürbis-Curry-Ketchup

Veganer Ofenkäse

Brunch Frühstück Vorspeisen

Gebackener veganer Camembert

Hauptgericht

Knuspriges Kichererbsenschnitzel an Kräuterrahmsoße

Gastro

Vegane Buddha Bowl mit Glasnudeln und Sesamsoße

Top