Schokoküsse

Vegane Schokoküsse
Ein zuckersüßer Schaum umhüllt von knackiger Schokolade. Vegane Schokoküsse werden auf der Basis von Aquafaba hergestellt, einer selbst gemachten pflanzlichen Eischnee-Alternative.
  • Vorbereitung: 30 Minuten
  • Gesamtzeit: 42 Minuten

Zutaten

Für: 6 Stück

Für die Schaumcreme:

  • 130 ml
    Flüssigkeit aus einer Dose / einem Glas Kichererbsen
  • 1 TL
    Johannisbrotkernmehl
  • ½ TL
    veganes Weinsteinbackpulver
  • 250 g
    Zucker
  • 2 EL
    Wasser

Außerdem:

  • 100 g
    Zartbitterschokolade 70% Kakaoanteil
  • 6
    Backoblaten

Zubereitung

Für die Schaumcreme:

  1. Die Flüssigkeit aus der Dose / dem Glas Kichererbsen in ein schmales, hohes Gefäß geben. Nun das Johannisbrotkernmehl darüber sieben und das Ganze mit einem Handrührgerät etwa 1 Minute auf höchster Stufe vermengen.
  2. Das Weinsteinbackpulver darüber sieben und alles erneut mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe vermengen. Nach 3 Minuten sollte alles fest geworden und bereit für die Weiterverarbeitung sein.
  3. Den Zucker mit dem Wasser in einen Topf geben und alles etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze verrühren. Den Sirup nochmals weitere 2 Minuten bei hoher Hitze aufkochen und anschließend 3 Minuten abkühlen lassen. Danach den Sirup nach und nach unter das Aquafaba rühren.
  4. Jetzt die Gläser mit der Frischhaltefolie auskleiden, da diese als Form für die veganen Schokoküsse dienen (die Frischhaltefolie sorgt dafür, dass sich das Ganze nach dem Gefrieren ganz leicht aus den Gläsern lösen lässt). Den Schaumzucker gleichmäßig in die Gläser verteilen und über Nacht in den Gefrierschrank stellen.

Weitere Schritte:

  1. Am nächsten Tag die Zartbitterschokolade im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Den festgewordenen Schaumzucker mit der Frischhaltefolie aus dem Glas herausziehen. Nun vorsichtig ein Stück von der Frischhaltefolie herunterziehen. Etwas Schokolade auf eine Backoblate streichen und auf den Boden des Schaumzuckers kleben. Jetzt den Rest der Folie vorsichtig abziehen und die veganen Schokoküsse mit Schokolade überziehen.
  2. Die veganen Schokoküsse in den Kühlschrank stellen und alles fest werden lassen. Überschüssige Schokolade am Boden kann später mit einem scharfen Messer abgetrennt werden.

Anna-Lena Klapp

Vegane Süßigkeiten

Klassiker zum Selbermachen

NeunZehn Verlag 2016, 64 Seiten, 6,90 €,

ISBN 978-3-942491-87-7

Probieren Sie ebenfalls

Vegane Nudelpfanne

Hauptgericht

Falsche Schinkenfleckerl

Veganer Tortenguss Rezept

Desserts

Veganer Tortenguss

Fingerfood Hauptgericht Snacks

Kichererbsen-Curry-Pizza

Jetzt an der Veggie-Challenge teilnehmen

Probieren Sie ebenfalls

Himbeer-Schokoriegel

Desserts Fingerfood

Himbeer-Schoko-Riegel

Veganer Cheddar

Brunch Frühstück Vorspeisen

Veganer alter Cheddar

Pickert

Brunch Frühstück Snacks

Pickert

Hauptgericht Schule

Kürbisbratlinge mit Knusperkartoffeln und Aioli

Top