Vegane Tortellini mit Rahmwirsing, rauchigem Tempeh und Pinienkernen

Bildquelle: www.simply-vegan.org

Veganer Rahmwirsing, leckere Tortellini und deftig marinierter Tempeh ergeben dieses leckere Gericht. Kochen Sie die herzhafte Hauptspeise vom Blog „Simply Vegan“ einmal nach!

  • Vorbereitung: 10 Minuten
  • Zubereitung: 30 Minuten
  • Wartezeit: 1 Stunde

Zutaten

Für: 4 Portionen

Für den rauchigen Tempeh:

  • 400 g
    Tempeh
  • 6 EL
    Sojasoße
  • 2 EL
    Ahornsirup
  • 1 TL
    Liquid Smoke (flüssiger Rauch)
  • 1 TL
    geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL
    Knoblauchpulver
  • frisch gemahlener Pfeffer nach Belieben
  • 2 EL
    Rapsöl (Bratöl)
  • 1
    Zwiebel
  • 1
    Knoblauchzehe

Für die Tortellini mit Rahmwirsing:

  • Salz nach Belieben
  • 500 g
    vegane Tortellini
  • 500 g
    Wirsing
  • 500 ml
    Sojasahne
  • 1 EL
    Gemüsebrühepulver
  • Pfeffer nach Belieben
  • 1 TL
    Senf

Außerdem:

  • 50 g
    Pinienkerne
  • frischer Salbei nach Belieben

Zubereitung

Für den rauchigen Tempeh:

  1. Den Tempeh in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Dann für die Marinade die Sojasoße mit dem Ahornsirup, dem Liquid Smoke, dem geräucherten Paprikapulver und dem Knoblauchpulver gut verrühren. Mit Pfeffer abschmecken. Den Tempeh mit der Marinade in einen verschließbaren Behälter geben und alles gut vermischen, sodass der Tempeh möglichst gut bedeckt in der Marinade liegt. Nun muss der Tempeh mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen. Je länger, desto mehr Geschmack nimmt der Tempeh an. Zwischendurch immer wieder umrühren, damit auch alle Tempeh-Würfel gleichmäßig mariniert werden.

  2. Wenn der Tempeh fertig mariniert ist, in einer Pfanne das Öl erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, beides fein hacken und in dem Öl einige Minuten glasig dünsten. Dann den Tempeh hinzugeben und alles 10–15 Minuten lang scharf anbraten. Dabei immer wieder rühren, damit nichts anbrennt.

Für die Tortellini mit Rahmwirsing:

  1. In der Zwischenzeit für die Tortellini gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Tortellini darin nach Packungsanleitung zubereiten. Den Wirsing in feine Streifen schneiden, waschen und für die letzten 10 Minuten der Kochzeit der Tortellini mit in das Wasser geben. Anschließend alles abgießen und gut abtropfen lassen.

  2. Die Tortellini und den Wirsing zusammen mit der Sojasahne und dem Gemüsebrühepulver zurück in den Topf geben und bei niedriger Temperatur erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und Senf würzen.

Zum Schluss:

  1. Die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten. Den Salbei waschen und grob hacken.

  2. Dann die Tortellini-Wirsing-Mischung auf die Teller verteilen. Die Tempeh-Zwiebel-Knoblauch-Mischung sowie die Pinienkerne darüber geben und mit etwas Salbei anrichten. Guten Appetit!

Tamara und Sebastian von „Simply Vegan“

Hier geht's zum Blog!

Dieses Rezept wurde uns vom veganen Ernährungsblog „Simply Vegan“ zur Verfügung gestellt.

Probieren Sie ebenfalls

Spinat-Quiche

Hauptgericht Vorspeisen

Steinpilz-Spinat-Quiche

vegane Bananen-Pancakes

Brunch Desserts Fingerfood Frühstück Hauptgericht Snacks Vorspeisen

Sojafreie Bananen-Pancakes

Rahmwirsing

Hauptgericht

Rahmwirsing mit Räuchertofu auf Süßkartoffelrösti

Jetzt an der Veggie-Challenge teilnehmen

Probieren Sie ebenfalls

Vegane Bratlinge

Hauptgericht

Bratlinge auf pinkem Sauerkraut

Schule Vorspeisen

Brokkolisalat

Guacamole

Brunch Snacks Vorspeisen

Guacamole

Gastro

Gebratener Spargel „Thai-Style“ mit Reis und Tofu

Top