Gebackener veganer Camembert

Veganer Ofenkäse
Rosmarin gibt diesem veganen Ofenkäse aus Cashews das gewisse Extra (Bild und Rezept: kindstateofmind)

Das Rezept für gebackenen pflanzlichen Camembert lässt das Herz aller Käsefans höherschlagen. Diese Variante für veganen Ofenkäse verzichtet auf tierische Produkte und lässt den Camembert wunderbar cremig werden.

  • Vorbereitung: 15 Minuten
  • Zubereitung: 20 Minuten
  • Gesamtzeit: 35 Minuten

Zutaten

Für: 1 Portion

Für die Käsemasse:

  • 75 g
    Cashews
  • 200 ml
    Wasser
  • 1 TL
    Salz flockig
  • 1
    große Knoblauchzehe gegebenenfalls mehr zum Dekorieren
  • 1 EL
    Würzhefeflocken
  • 1 TL
    Apfelessig
  • 2 EL
    Tapiokamehl alternativ andere Stärke

Außerdem:

  • Rosmarinzweige oder andere Kräuter, optional, als Dekoration
  • Olivenöl nach Belieben
  • schwarzer Pfeffer nach Belieben, zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen und eine kleine Schüssel mit Butterbrotpapier oder anderem fettdichten Papier auslegen.
  2. Alle Zutaten für die Käsemasse in einen Mixer geben und verarbeiten, bis eine völlig glatte, sehr wässrige Flüssigkeit entsteht.

  3. Diese in einen kleinen Topf gießen und unter ständigem Rühren mit einem Pfannenwender bei niedriger bis mittlerer Hitze garen. Die Masse verdickt sich und sieht zunächst klumpig aus – das ist normal! Weiter rühren, bis die Mischung dick und zähflüssig geworden ist und geschmolzenem Käse ähnelt. Die Mischung sollte noch flüssig genug sein, um gegossen zu werden, also nicht zu lange kochen. Bei Bedarf können mehr Gewürze und Salz hinzugeben werden.
  4. Die Käsemischung nun in die ausgekleidete Schale füllen. Optional weitere Knoblauchzehen schälen, in kleine Streifen schneiden und diese in die Oberfläche der Käsemasse stecken. Nach Belieben auch einige Rosmarinzweigchen waschen, trocken tupfen und dazugeben, dann mit Olivenöl beträufeln und mit etwas schwarzem Pfeffer bestreuen.

  5. Vorsichtig in den Ofen stellen und etwa 20 Minuten backen, nach 15 Minuten schon einmal kontrollieren. Der vegane Käse bläht sich beim Backen leicht auf und ist fertig, wenn die Mitte heiß und zähflüssig ist und er eine leicht goldene Außenhaut entwickelt hat. Am besten sofort verzehren.

Rezepthinweise

Übriggebliebener veganer Käse kann im Kühlschrank aufbewahrt und erneut im Ofen erhitzt werden zweimal erhitzt wird die Konsistenz jedoch etwas fester ausfallen.

Wer keinen leistungsstarken Mixer besitzt, sollte die Cashewkerne vorab in etwas Wasser einweichen.

Die pflanzliche Käsemasse kann vorher zubereitet, im Kühlschrank aufbewahrt und später gebacken werden. Die Backzeit erhöht sich dabei um 5–10 Minuten, da die Masse erst warm werden muss.

Dieses Rezept wurde ProVeg freundlicherweise von kindstateofmind zur Verfügung gestellt.

Regionalküchen: Französisch
Schwierigkeitsgrad: Einfache Rezepte
Zubereitungszeit: Schnelle Rezepte
Unverträglichkeiten: Laktosefrei, Lupinenfrei, Sojafrei

Jetzt an der Veggie-Challenge teilnehmen

Probieren Sie ebenfalls

Vegane Schlagsahne

Desserts

Vegane Schlagsahne

Desserts

Weihnachtskekse

Gastro Hauptgericht Schule

Kartoffel-Kohlrabi-Auflauf mit Tofukruste

Brunch Frühstück Hauptgericht Snacks Vorspeisen

Veganes Omelette mit Zwiebeln, Koriander und Chili

Top