Veganer Pizzakuchen

Bildquelle: © Stefan Brandel
Pizza und Kuchen kennen und lieben die meisten von uns – aber haben Sie schon einmal die Kombination aus beidem probiert? Der vegane Pizzakuchen wurde von ProVeg-Schulungskoch Stefan Brandel und Ökotrophologin Edith Gätjen für die Schulverpflegung entwickelt.
  • Vorbereitung: 25 Minuten
  • Zubereitung: 45 Minuten
  • Gesamtzeit: 1 Stunde 10 Minuten

Zutaten

Für: 10 Kinderportionen

Für den Boden:

  • 275 g
    veganer Vollkornblätterteig
  • 250 g
    weiße Bohnen gegart

Für die Füllung:

  • 100 g
    Zwiebeln
  • 5 g
    Knoblauch
  • 200 g
    Kartoffeln festkochend
  • 100 g
    TK-Erbsen
  • 400 g
    stückige Tomaten aus der Dose
  • 50 g
    Tomatenmark
  • 100 g
    Spinat frisch
  • 20 g
    Vollkornpaniermehl
  • Oregano nach Belieben
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer nach Belieben
  • Muskat nach Belieben

Für den Schmelz:

  • 5 g
    Hefeflocken
  • 20 g
    Dinkelvollkornmehl
  • 20 ml
    Olivenöl
  • 3 g
    Salz
  • 10 g
    Senf
  • 150 ml
    Wasser kalt

Zubereitung

Für den Boden:

  1. Den Backofen auf 220 °C Heißluft vorheizen.
  2. Den Blätterteig ausrollen und ein gefettetes ½ GN-Blech oder Backblech damit auslegen, sodass der Teig den Rand abdeckt. Mit einer Gabel den Teig ganzflächig einstechen und anschließend die weißen Bohnen darauf verteilen.
  3. Den Teig mit den Bohnen im vorgeheizten Backofen für 5 Minuten vorbacken. Danach den Ofen auf 160 °C runterstellen.

Für die Füllung:

  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und klein würfeln. Die Kartoffeln schälen, grob raspeln und mit den Zwiebel- und Knoblauchstücken vermengen.
  2. Die Erbsen blanchieren und zusammen mit den restlichen Zutaten zur Kartoffel-Mischung geben. Kräftig abschmecken.

Für den Schmelz:

  1. Alle Zutaten in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Für eine Minute leicht köcheln lassen.

Zum Schluss:

  1. Die Füllung für den Kuchen auf den Blätterteig geben und den Schmelz darüber verteilen.
  2. Den Kuchen bei 160 °C für 40 Minuten backen. Vor dem Servieren den veganen Pizzakuchen etwas ruhen lassen, so lässt er sich besser schneiden.

Rezepthinweise

Der Spinat lässt sich prima durch Spitzkohl oder Weißkohl austauschen. Brokkoli, Zucchini oder Paprika können ebenfalls für die Füllung verwendet werden.



Mit dem Faktor 1,75 lässt sich aus einer Portion für Kinder eine für Erwachsene machen. Tragen Sie die gewünschte Portionenzahl (beispielsweise 3,5 Kinderportionen, um 2 Erwachsenenportionen zu erhalten) einfach in das Feld neben „Kinderportionen“ ein.



Hier geht es zur Druckversion

Stefan Brandel & Edith Gätjen

Dieses Rezept wurde vom ProVeg-Schulungskoch Stefan Brandel und der Ökotrophologin Edith Gätjen entwickelt. Mehr über den Entstehungsprozess dieses und weiterer Gerichte lesen Sie hier.

Probieren Sie ebenfalls

veganer Rhabarberkuchen

Desserts

Rhabarberkuchen mit Vanillefüllung und Blätterteiggitter

Hauptgericht

Festlicher Nussbraten

sojajoghurt selber machen

Desserts Frühstück Snacks

Sojajoghurt selber machen

Probieren Sie ebenfalls

Vegane Pralinen Rezept

Desserts Fingerfood

Vegane Pralinen: Rezept für Orangen-Schoko-Konfekt

Ceviche

Brunch Fingerfood Snacks Vorspeisen

Ceviche vegano

Schnitzel vegan

Hauptgericht

Knuspriges Schnitzel – vegan und nach „Wiener Art“

Baba Ghanoush

Brunch Snacks Vorspeisen

Baba Ghanoush: Auberginen-Creme

Top