Scharfer Reisnudelsalat

Mit „Vegan im Job" zeigt Patrick Bolk, dass man auch in der Mittagspause veganes Essen genießen kann. Dieser scharfe Reisnudelsalat mit Chili-Limetten-Marinade sind ein exotischer Genuss, die dem Arbeitsalltag einen scharfen Kick geben.

Zutaten

Für: 4 Personen

Für den Salat:

  • 150 g
    Reisnudeln
  • Sesamöl zum Beträufeln und Anbraten, nach Belieben
  • 80 g
    Erdnüsse
  • 100 g
    Stangensellerie ohne Grün
  • ½
    Salatgurke
  • 4
    Frühlingszwiebeln
  • 100 g
    Sojasprossen
  • ½ Bund
    Thaibasilikum
  • ½ Bund
    Koriandergrün
  • 3
    Knoblauchzehen
  • 2 cm
    Ingwerwurzel frisch
  • 2
    rote Zwiebeln
  • 150 g
    Sojahack

Für die Marinade:

  • Limetten davon den Saft
  • 3 EL
    Gemüsebrühe
  • 4 EL
    helle Sojasauce
  • 1 EL
    dunkle Sojasauce
  • ½ EL
    Chilipaste
  • 2 EL
    Reisessig
  • 2 EL
    Sesamöl

Zubereitung

  1. Für den Salat die Reisnudeln mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen, bis sie bissfest sind. Anschließend abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. In eine große Schüssel geben und mit etwas Sesamöl beträufeln, damit sie nicht aneinanderkleben.
  2. Erdnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten und abkühlen lassen. Stangensellerie waschen, putzen und in schmale Streifen schneiden. Gurke waschen und zu Juliennestreifen schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in schmale Ringe schneiden. Erdnüsse, Sellerie, Gurke und Frühlingszwiebeln unter die Reisnudeln heben.
  3. Sojasprossen, Thaibasilikum und Koriander waschen, trockenschütteln bzw. trockentupfen und beiseitestellen. Knoblauch und Ingwer abziehen bzw. schälen und hacken. Rote Zwiebeln abziehen und in feine Ringe schneiden. Marinade aus allen Zutaten anrühren.
  4. Das Sojahack mit Zwiebeln in Sesamöl scharf anbraten, Ingwer und Knoblauch dazugeben und kurz mit anschwitzen. Mit der Marinade ablöschen und alles kurz aufkochen. Sofort über die Reisnudeln geben und unterheben. Den Salat leicht abkühlen lassen, in dieser Zeit die Kräuter hacken.
  5. Zum Schluss die Kräuter und die Sojasprossen unter den Salat heben und alles zusammen im Kühlschrank mindestens 1 Stunde, besser mehrere Stunden ziehen lassen.
Regionalküchen: Asiatisch
Schwierigkeitsgrad: Mittelschwere Rezepte
Gerichtart: Salate
Zubereitungszeit: Schnelle Rezepte
Unverträglichkeiten: Glutenfrei, Hefefrei, Lupinenfrei
Zutaten: Erdnüsse, Ingwer, Soja
Vegan im Job

Patrick Bolk

Vegan im Job

Über 60 schnelle und gesunde Rezepte – auch für unterwegs

Südwest 2015, 144 Seiten, 14,99 €

ISBN 978-3-517-09374-1

Probieren Sie ebenfalls

Gemüsecurry

Hauptgericht

Gemüsecurry

Couscous mit Spargel

Hauptgericht Vorspeisen

Spargelcouscous mit Haselnuss-Minzepesto

Vegane Knödel mit Koriandermöhren-Backpflaumen-Füllung

Hauptgericht

Veganer Knödel mit Koriandermöhren-Backpflaumen-Füllung

Jetzt an der Veggie-Challenge teilnehmen

Probieren Sie ebenfalls

Rahmwirsing

Hauptgericht

Rahmwirsing mit Räuchertofu auf Süßkartoffelrösti

Kartoffeln wie vegane gefüllte Eier

Fingerfood Vorspeisen

Kartoffeln à la gefüllte Eier

Bratkartoffeln

Hauptgericht

Bratkartoffeln

Hauptgericht Vorspeisen

Pastinaken-Vanille-Suppe

Top