Veganer Zitronenkuchen mit Vanille-Creme

Veganer Zitronenkuchen
Der Geschmack von Vanille trifft auf ein frisches Zitronenaroma - perfekt für einen gemütlichen Nachmittag bei Kaffee oder Tee.

Zutaten

Für: 1 Springform (Ø 26 cm)

Für den Boden:

  • 150 g
    Zucker
  • 135 ml
    pflanzliches Öl z. B. Sonnenblumenöl
  • 250 ml
    Vanille-Sojamilch
  • 1 EL
    Essig
  • 250 g
    Mehl
  • 1 Päckchen
    Backpulver

Für die Creme:

  • 500 ml
    Vanille-Sojajoghurt (oder andere Joghurtalternative)
  • 1
    Bio-Zitrone (Saft und Schalenabrieb)
  • 500 g
    Soja-Schlagcreme gekühlt (z. B. Soyatoo)
  • 2 Päckchen
    Sahnesteif
  • 1,5 TL
    Agar-Agar
  • 400 ml
    Wasser
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Am Tag, bevor der vegane Zitronenkuchen fertig sein soll, den Vanille-Sojajoghurt in einem Küchentuch abtropfen lassen.
  2. Für den Boden Zucker, Öl, Vanille-Sojamilch und Essig vermischen.
  3. Mehl und Backpulver in einer anderen Schüssel vermischen, dann mit einem Schneebesen unter die flüssigen Zutaten heben, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  4. Den Teig in eine Springform füllen und im nicht vorgeheizten Ofen bei 180 °C Umluft auf der 2. Schiene von unten etwa 30 Minuten backen.
  5. Den Boden gut auskühlen lassen, dann aus der Form nehmen und einmal waagerecht durchschneiden, sodass zwei Böden entstehen. Backpapier zwischen die Böden schieben und den oberen Boden damit abheben.
  6. Die umgedrehte Springform über den unteren Boden stülpen. Den unteren Boden wieder zurück in die Springform legen. Dazu am besten die umgedrehte Springform über den unteren Boden stülpen und umstürzen.
  7. Für die Creme Zitronensaft und -schale unter den abgetropften Vanille-Sojajoghurt heben.
  8. Die gekühlte Soja-Schlagcreme auf höchster Stufe schlagen, dabei Sahnesteif einrieseln lassen.
  9. Agar-Agar mit Wasser 2 Minuten aufkochen. Etwas abkühlen lassen (handwarm), dann das Joghurt-Gemisch und die geschlagene Soja-Schlagcreme unterheben.
  10. Die Creme auf den Kuchenboden in der Springform streichen, mindestens 2 Stunden kühlen, dann den zweiten Boden darauf geben und den veganen Zitronenkuchen mit Puderzucker bestäuben.
Gänge: Desserts
Schwierigkeitsgrad: Einfache Rezepte
Gerichtart: Kuchen, Torten
Zubereitungszeit: Mittelschnelle Rezepte
Unverträglichkeiten: Hefefrei, Lupinenfrei
Zutaten: Soja, Sojajoghurt
Vegan ohne Salat

Miriam Lill

Vegan ohne Salat

Buch- und Kunstverlag Oberpfalz 2016,

88 Seiten, 9,95 €

ISBN 978-3-95587-038-6

Erhältlich im Buchhandel oder direkt bei der Autorin unter: [email protected]

Alle Rezepte und das gratis E-Book finden Sie auch unter www.veganohnesalat.de.

Probieren Sie ebenfalls

Fenchel Pasta

Brunch Hauptgericht

Fenchel-Anis-Pinienkern-Pasta

Süßkartoffelpfanne mit Erdnüssen

Hauptgericht

Süßkartoffelpfanne mit Erdnüssen

Gesunder grüner Smoothie

Brunch Frühstück Snacks

Gesunder veganer Smoothie mit Kurkuma und grünem Gemüse

Probieren Sie ebenfalls

Hauptgericht Snacks Vorspeisen

Fattoush mit Linsen

veganer Gewürzkuchen

Desserts

Gewürzkuchen

Apfel-Birnen-Strudel

Desserts

Veganer Apfel-Birnen-Strudel mit Mango-Zimt-Sahne

Gemüse-Wraps

Brunch Fingerfood Snacks Vorspeisen

Gemüse-Wraps

Top