Chili sin Carne

Chili sin carne
Mittlerweile gehört Chili sin Carne zu den Klassikern in der veganen Küche. Chefkoch Björn Moschinski zeigt ein Rezept, das für Einsteiger bestens geeignet ist. Dabei entsteht aus getrocknetem Sojagranulat eine proteinreiche und schmackhafte Fleischalternative.

Zutaten

Portionen: 4 Personen
  • 120 g
    Sojagranulat
  • 500 ml
    Gemüsebrühe
  • 3 EL
    Rapsöl
  • 2
    Zwiebeln
  • 4 g
    scharfes Paprikapulver
  • 0,5
    Chili gehackt
  • 0,5
    Knoblauchzehe
  • 50 g
    Tomatenmark
  • 1 Dose
    Tomaten geschält
  • 250 g
    Kidneybohnen gegart
  • 1 Dose
    Mais gegart
  • 1 TL
    Salz
  • 1 TL
    Pfeffer
  • 1 TL
    Zucker

Zubereitung

  1. Das Sojagranulat 5-10 Minuten in heißer Gemüsebrühe einweichen, abtropfen lassen und anschließend in einer heißen Pfanne mit Rapsöl und den Zwiebelwürfeln anbraten. Paprikapulver, Chili, Knoblauch und Tomatenmark kurz mit anbraten.
  2. Tomaten, Brühe, Kidneybohnen und Mais dazugeben und 20-25 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Nochmal aufkochen lassen und servieren.
  3. Dazu Brot oder Nachos reichen.
Gänge: Hauptgericht, Snacks
Regionalküchen: Mexikanisch
Schwierigkeitsgrad: Einfache Rezepte
Gerichtart: Eintöpfe
Zubereitungszeit: Schnelle Rezepte
Unverträglichkeiten: Glutenfrei, Hefefrei, Lupinenfrei

Björn Moschinski

Probieren Sie ebenfalls

Vegane Gnocchi

Hauptgericht Vorspeisen

Gnocchi in Salbeibutter

Linsensuppe

Hauptgericht

Linsensuppe

Indische Linsensuppe

Hauptgericht Vorspeisen

Indische Linsensuppe

Probieren Sie ebenfalls

Brunch Frühstück

Multivitaminsaft selbst machen

Kartoffel-Eintopf

Hauptgericht Vorspeisen

Steckrüben-Kartoffel-Eintopf

vegane Sauce Hollandaise

Hauptgericht

Spargel mit Sauce hollandaise und Petersilienkartoffeln

Hauptgericht Vorspeisen

Rohköstlicher Blumenkohlsalat

Top