alertawarenessbecome-a-memberbiocalendarclockclosecommunitycorporatecupemailentrancefacebookheartinstagraminternationalleafmake-a-donationmappinmenupawnpersonpolitical-tribuneproveg-iconquoterefreshsearchspread-the-wordtaste-platetwitterwagaworldmapyoutube

  • Hauptgericht

  • Snacks

Vegane Fischfrikadellen – ideal für leckere Fischbrötchen

Votes: 14
Rating: 3.14
You:
Rate this recipe!

Bildquelle: Pexels

Die veganen Fischfrikadellen haben dank der faserigen Jackfrucht die gleiche Konsistenz wie das tierische Original. Für den feinen Meeresgeschmack sorgen Algen. Besonders gut schmecken die veganen Fischfrikadellen als Fischbrötchen.

Zutaten

Fischfrikadellen

1 DoseJackfrucht in Salzlake eingelegt
1 TasseGemüsebrühe
3 ELEiersatz
6 ELWasser kalt
0,5 TLRauchsalz
1 ELPetersilie gehackt
1 ELZitronensaft
1 TLNori-Algen oder Wakame-Algen, als Flocken
1 kleineZwiebel fein gewürfelt
10 ELPaniermehl
3 ELÖl
1 ELPflanzenmargarine

Zubereitung

  1. 1

    Die Jackfruchtdose abgießen, von den Jackfruchtstücken die harten Spitzen abschneiden und die Stückchen ausdrücken.

  2. 2

    Die Brühe in einer Pfanne erhitzen und die Jackfruchtstücke hineingeben. Etwa 15 Minuten in der Brühe köcheln, bis die Jackfruchtstücke in ihre Fasern zerfallen sind und die Brühe absorbiert oder verdampft ist. Die Stückchen dabei immer wieder mit dem Kochlöffel zerdrücken und umrühren. Anschließen etwas abkühlen lassen.

  3. 3

    Den Eiersatz mit dem Wasser vermischen. Dann die Jackfruchtfasern, den Eiersatz, das Rauchsalz, die Petersilie, den Zitronensaft und die Nori-Algen mit der Zwiebel verkneten. Nach und nach 4–5 EL des Paniermehls einkneten, bis ein gut formbarer Teig entstanden ist.

  4. 4

    Diesen für 15 Minuten kalt stellen, 3 Frikadellen daraus formen und in dem restlichen Paniermehl wenden.

  5. 5

    Das Öl und das Alsan in einer Pfanne erhitzen und die Fischfrikadellen darin von beiden Seiten knusprig braten.

Rezepthinweise

Die veganen Fischfrikadellen eignen sich gut für Fischbrötchen. Dafür 3 Brötchen aufschneiden und beidseitig großzügig mit veganer Remoulade bestreichen. Salatblätter auf die Unterseiten legen und die veganen Fischfrikadellen darauf verteilen. Mit Tomatenscheiben, Salatgurke und Zwiebelringen belegen und zuklappen.

Zutaten Eiersatz, Gemüsebrühe, Jackfrucht, Nori-Algen, Öl, Paniermehl, Petersilie, Pflanzenmargarine, Rauchsalz, Wasser, Zitronensaft, Zwiebel
Gänge Hauptgericht, Snacks
Schwierigkeitsgrad Mittelschwere Rezepte
Gerichtart Burger
Zutat Zwiebeln
Saison Frühlingsrezepte, Herbstrezepte, Partyrezepte, Sommerrezepte
Zubereitungszeit Mittelschnelle Rezepte
Unverträglichkeit Hefefrei, Lupinenfrei, Sojafrei
Regionalküche Deutsch

Probieren Sie ebenfalls:

Hauptgericht

Vegane Paprika-Kartoffel-Gnocchi

Votes: 1
Rating: 3
You:
Rate this recipe!

Desserts

Bananeneis selbst machen

Votes: 18
Rating: 3.56
You:
Rate this recipe!

Heidelbeer-Zitronen-Marmelade

Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Probieren Sie ebenfalls:

Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!
Brunch, Snacks, Vorspeisen

Baba Ghanoush: Auberginen-Creme

Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!
Top