Geschmorte Sojamedaillons mit Schupfnudeln und Rotkraut

Sojamedaillons
Bildquelle: © Alex Flohr
Die geschmorten Sojamedaillons sind fein gewürzt und schmecken mit den selbstgemachten Schupfnudeln und dem fruchtigen Rotkraut besonders gut. Ob für festliche Anlässe wie Ostern, Weihnachten und Co. oder einfach so: Probieren Sie Alexander Flohrs geschmorte Sojamedaillons mit Schupfnudeln und Rotkraut einmal aus.

Zutaten

Für: 4 Portionen

Für die Schupfnudeln:

  • 750 g
    Kartoffeln
  • 1/2 Bund
    Petersilie
  • 175 g
    Weizenmehl Type 405, plus etwas mehr zum Ausrollen
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer nach Belieben
  • 2 EL
    Olivenöl

Für die Sojamedaillons:

  • 200 g
    getrocknete Sojamedaillons
  • 400 ml
    Rotwein alternativ Traubensaft
  • 5 EL
    Olivenöl
  • 3 EL
    Sojasoße
  • 1 EL
    vegane Worcestersoße
  • 1/2 TL
    Pfeffer
  • 1 TL
    getrockneter Thymian
  • 3 EL
    Tomatenmark
  • 2
    Gemüsezwiebeln
  • 1 EL
    Senf
  • 1/4 EL
    Gemüsebrühenpulver

Für das Rotkraut:

  • 1
    Apfel
  • 1
    Orange
  • 1 Glas
    Rotkraut

Zubereitung

Für die Schupfnudeln:

  1. Kartoffeln in Salzwasser gar kochen. Anschließend das Kochwasser weggießen und die Kartoffeln fein stampfen. Kurz abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Petersilie fein hacken.
  2. Das Mehl zu den abgekühlten Kartoffeln geben und zu einem glatten Teig verkneten. Petersilie unterheben und mit je einer Prise Salz und Pfeffer würzen. Den Teig in 2 gleichgroße Kugeln formen und nacheinander auf einer bemehlten Fläche zu einer Schlange ausrollen, deren Durchmesser etwa 1,5 cm betragen sollte. Mit einem Messer in etwa 4 cm lange Stücke schneiden und kleine Schupfnudeln daraus formen.
  3. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und Schupfnudeln darin portionsweise garen. Sie sind fertig, wenn sie oben schwimmen. Das dauert so ungefähr 2–3 Minuten. Anschließend die Schupfnudeln mit einer Schaumkelle aus dem Wasser entnehmen, kurz abtropfen lassen und etwa 1 Minute in einer Pfanne in Olivenöl anbraten. Dann die nächste Portion garen und so lange fortfahren, bis alle Schupfnudeln fertig sind.

Für die Sojamedaillons:

  1. Sojamedaillons 15 Minuten in heißem Wasser ziehen lassen. In der Zwischenzeit eine Marinade aus 150 ml Rotwein, 3 EL Olivenöl, 2 EL Sojasoße, Worcestersoße, Pfeffer, Thymian und 1 EL Tomatenmark herstellen. Die Sojamedaillons kräftig ausdrücken und anschließend unter die Marinade geben. Wenn alle Medaillons gut von der Marinade umschlossen sind, die Schüssel abdecken und die Medaillons mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Die Medaillons direkt aus der Marinade in 2 EL Olivenöl von beiden Seiten in der Pfanne knusprig anbraten und die Medaillons dann beiseitestellen. Den Rest der Marinade aufheben.
  2. Zwiebeln abziehen, in grobe Streifen schneiden und in derselben Pfanne glasig anbraten. Restliches Tomatenmark und Senf unterheben und kurz mit anrösten lassen. Mit den übrigen 250 ml Rotwein und der restlichen Marinade ablöschen, Gemüsebrühenpulver und eine Prise Pfeffer dazugeben und bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze etwa 30 Minuten schmoren lassen.

Für das Rotkraut:

  1. Apfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Orange halbieren und den Saft auspressen. Rotkraut zusammen mit den Apfelstücken und dem Orangensaft in einen Topf geben und erhitzen. Mit geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten leicht köcheln lassen.

Zum Schluss:

  1. Die Sojamedaillons, das Rotkraut und die Schupfnudeln mit der Soße auf Tellern anrichten und servieren.
Oberlecker Alex Flohr

Alexander Flohr

Oberlecker

Vegane Powerküche

GrünerSinn-Verlag 2019, 244 Seiten, 24,95 €

ISBN 978-3-946625-80-3

Probieren Sie ebenfalls

Fenchel Pasta

Brunch Hauptgericht

Fenchel-Anis-Pinienkern-Pasta

Butter mit Brot und Kresse

Brunch Fingerfood Frühstück

Vegane Butter

Schoko-Pancakes

Brunch Desserts Frühstück

Fruchtige Schokoladen-Pancakes

Probieren Sie ebenfalls

Quinoa-Dattel-Kugeln

Desserts Fingerfood Snacks

Quinoa-Dattel-Kugeln

Veganer Hähnchen-Wrap

Fingerfood Hauptgericht Snacks

Veganer Hähnchen-Wrap

Veganer Käsekuchen

Desserts

Käsekuchen

Snacks Vorspeisen

Sauerkraut-Trauben-Salat

Top