Sauerkraut-Kartoffel-Auflauf mit Tofuwürstchen

Bildquelle: © Stefan Brandel
Dieser deftige Sauerkraut-Kartoffel-Auflauf mit knackigen Tofuwürstchen überzeugt nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder. Das Gericht wurde von ProVeg-Schulungskoch Stefan Brandel und Ökotrophologin Edith Gätjen für die Schulverpflegung entwickelt. Probieren Sie diesen leckeren Sauerkraut-Kartoffel-Auflauf doch einmal aus!
  • Vorbereitung: 45 Minuten
  • Zubereitung: 20 Minuten
  • Gesamtzeit: 1 Stunde 5 Minuten

Zutaten

Für: 10 Kinderportionen

Für den Sauerkraut-Kartoffel-Auflauf:

  • 500 g
    Sauerkraut frisch
  • 50 g
    Zwiebel
  • 50 g
    Apfel
  • 10 g
    Margarine
  • Salz nach Belieben
  • Kreuzkümmel optional, nach Belieben
  • 1 kg
    Kartoffeln mehligkochend
  • 200 ml
    Hafersahne
  • Salz nach Belieben
  • Muskat nach Belieben
  • 50 g
    Vollkornsemmelbrösel
  • 50 g
    Margarine

Außerdem:

  • 30 ml
    Bratöl
  • 10
    Tofuwürstchen à 60 g

Zubereitung

Sauerkraut-Kartoffel-Auflauf:

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Das Sauerkraut fein schneiden und die Zwiebel und den Apfel schälen und würfeln.
  3. Die Margarine erhitzen und anschließend die Zwiebel, den Apfel und das Sauerkraut 15 Minuten darin andünsten.
  4. Mit Salz und gegebenenfalls Kreuzkümmel abschmecken.
  5. Die Kartoffeln schälen und würfeln und in wenig Wasser weich kochen.
  6. Die Hafersahne erwärmen und mit den Kartoffeln zu einem Püree stampfen. Mit Salz und Muskat abschmecken.
  7. Ein ½ GN-Blech oder alternativ eine Auflaufform fetten und die Hälfte des Pürees darin verteilen, darauf das Sauerkraut geben und mit der anderen Hälfte des Pürees abschließen.
  8. Die Vollkornsemmelbrösel mit der Margarine verkneten und über dem Auflauf verteilen.
  9. Anschließend den Auflauf im vorgeheizten Backofen für 20 Minuten backen.

Zum Schluss:

  1. Währenddessen die Tofuwürstchen in dem Öl anbraten.
  2. Den Sauerkraut-Kartoffel-Auflauf zusammen mit den Würstchen servieren.

Rezepthinweise

Anstelle der Kartoffeln lassen sich Süßkartoffeln oder Kürbisse verwenden. Ein Teil der Kartoffeln kann gut durch Sellerie, Blumenkohl oder Kohlrabi ausgetauscht werden.



Mit dem Faktor 1,75 lässt sich aus einer Portion für Kinder eine für Erwachsene machen. Tragen Sie die gewünschte Portionenzahl (beispielsweise 3,5 Kinderportionen, um 2 Erwachsenenportionen zu erhalten) einfach in das Feld neben „Kinderportionen“ ein.



Hier geht es zur Druckversion

Gänge: Hauptgericht, Schule
Regionalküchen: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: Einfache Rezepte
Gerichtart: Aufläufe
Zubereitungszeit: Zeitaufwendige Rezepte
Unverträglichkeiten: Hefefrei, Laktosefrei, Lupinenfrei

Stefan Brandel & Edith Gätjen

Dieses Rezept wurde vom ProVeg-Schulungskoch Stefan Brandel und der Ökotrophologin Edith Gätjen entwickelt. Mehr über den Entstehungsprozess dieses und weiterer Gerichte lesen Sie hier.

Probieren Sie ebenfalls

Vegane Focaccia

Brunch Fingerfood Snacks

Focaccia mit Kirschtomaten

Vegane Nudelpfanne

Hauptgericht

Falsche Schinkenfleckerl

Gastro Hauptgericht

Selbstgemachte Marinara-Soße

Probieren Sie ebenfalls

Vorspeisen

Winterlicher Salat mit Kaki, Granatapfelkernen und Pekannüssen

Vegane Sülze mit Spargel

Hauptgericht Vorspeisen

Vegane Sülze mit Spargel und Kohlrabi-Carpaccio

Hauptgericht Schule

Pasta mit Linsenbolognese

Hauptgericht Schule Vorspeisen

Vegane Linsensuppe mit Sojajoghurt

Top