Veganer Vanillepudding

Veganer Vanillepudding
Bildquelle: pexels.com / Pixabay
Maisstärke sorgt dafür, dass aus Pflanzenmilch ein leckerer veganer Vanillepudding wird. Geschmacksgebend ist hier die Vanille, sie kann aber auch ersetzt oder weggelassen werden. Probieren Sie den Klassiker aus Kindertagen doch selbst einmal!

Zutaten

  • 500 ml
    Pflanzendrink wie Kokos-, Soja- oder Nussmilch (keinen Reisdrink verwenden)
  • 40 g
    Maisstärke
  • 3 EL
    Zucker oder ein anderes Süßungsmittel
  • 0,5 TL
    Bourbon-Vanillepulver alternativ 1 Vanilleschote
  • Salz nach Belieben

Zubereitung

  1. 5 EL des Pflanzendrinks in eine Schale füllen und mit einem Schneebesen solange mit Stärke, Zucker, Vanille und Salz verrühren, bis alle Klümpchen aufgelöst sind.
  2. Den restlichen Drink aufkochen und regelmäßig umrühren, sodass er nicht anbrennt.
  3. Den Pflanzendrink vom Herd nehmen, wenn er gerade zu kochen beginnt. Die Stärkemischung mit einem Schneebesen einrühren. Alles bei mittlerer Hitze und unter Rühren nochmals aufkochen, etwa 1 Minute köcheln lassen und vom Herd nehmen.
  4. Entweder warm servieren oder mehrere Stunden kalt stellen, damit der vegane Vanillepudding eine feste Konsistenz erhält.
Gänge: Brunch, Desserts, Gastro
Schwierigkeitsgrad: Einfache Rezepte
Gerichtart: Puddings
Zubereitungszeit: Schnelle Rezepte
Unverträglichkeiten: Hefefrei, Lupinenfrei
Zutaten: Zucker

Jetzt an der Veggie-Challenge teilnehmen

Probieren Sie ebenfalls

Fingerfood Hauptgericht Snacks

Tacos mit veganen Hähnchenfilets und Guacamole

Veganes Hähnchenschnitzel mit Bratkartoffeln und Gemüse

Gastro Hauptgericht

Veganes Hähnchenschnitzel mit Bratkartoffeln und Gemüse

Schnitzel vegan

Brunch Fingerfood Hauptgericht

Knuspriges Schnitzel – vegan und nach „Wiener Art“

Brunch Desserts Frühstück

Fruchtige Schokoladen-Pancakes

Top